Geschichte von GEDORE: Expansion ins Ausland

Pionier der Globalisierung

Weltweit aktiv

Fortschrittliche Expansionsstrategie

Trotz Erweiterung der Gebäude und Anlagen kann die Produktion bei GEDORE mit der steigenden Nachfrage nicht mithalten. Um weitere Kapazitäten zu schaffen und näher bei den Kunden zu sein, entscheidet sich Otto Dowidat Ende der 50er-Jahren zu einer für seine Zeit und die Branche fast schon revolutionären Strategie und expandiert ins Ausland. Neue Produktionsstandorte entstehen in Brasilien, England, Österreich und Südafrika. Vertriebsgesellschaften in aller Welt folgen. Heute ist das Familienunternehmen GEDORE weltweit in mehr als 70 Ländern vertreten.