GEDORE Werkerführung

Mobile Montage 4.0: Werkerführung von GEDORE und CSP

Flexible und individuelle Prozessoptimierung und Fehlerminimierung in der industriellen Fertigung mit intelligenter Werkerführung: Mobile Montage 4.0

Trotz zunehmender technischer Lösungen in der industriellen Fertigung wird der Mitarbeiter in der Produktionslinie nicht weniger wichtig. Gerade komplexe Montagetätigkeiten und Nacharbeiten werden in der Harmonisierung automatisierter Fertigungsprozesse manuell ausgeführt.  Anders als in der Serienmontage, die häufig durch Systeme gesteuert und überwacht wird, sind komplexe Montagen und Nacharbeiten durch Bedingungen wie Transportwege und Veränderungen in Arbeitsprozessen erschwert und fehleranfällig. Dazu gehören im Besonderen beispielsweise Arbeiten im Bereich Drehmoment und Verschraubungen. Das Ergebnis sind schwerwiegende Beschädigungen an teuren Bauteilen, ärgerliche Produktausfälle und Reklamationen.

Hard- meets Software: GEDORE und CSP bieten die Lösung

Der Werkzeughersteller GEDORE und der Softwarehersteller CSP bieten eine Lösung, mit der Partner der Industrie, zum Beispiel Automotive und Zulieferer oder Maschinen- und Anlagenbau, die Effizienz in der Produktionslinie und der Nachbearbeitung nachhaltig steigern können: die mobile und intelligente Werkerführung. Diese befähigt den Mitarbeiter unabhängig von äußeren Einflüssen, die Durchführung, Analyse und Dokumentation von Verschraubungen angeleitet, fehlerfrei und standardisiert durchzuführen.

Basis der Werkerführung ist die GEDORE Rollwerkbank. Die extrem belastbaren mobilen Arbeitsplätze sind mit einer Batterie und Elektrifizierung versehen, die den aufgesetzten Industrie-PC (IPC) und ergänzende elektronische Geräte mit Energie versorgen. Mit dem E-torc Q liefert GEDORE zudem einen sehr hochwertigen elektronischen Drehmomentschlüssel, der sich bestens für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung eignet: er setzt Maßstäbe im Bereich vernetzte Werkzeuge und bedient dabei alle gängigen Mess- und Analyseverfahren von Drehmoment, Drehmoment/Drehwinkel, Lösen/Anziehen, Weiterdrehen nach VDI/VDE 2645 Bl. 3 und Streckgrenze. Dabei arbeitet er mit einer sehr hohen Messgenauigkeit zum Beispiel im Bereich Drehmoment von +/- 1% bzw. +/- 1 Digit. Der E-torc Q ist damit die Verbindung zwischen Werker und der auf dem IPC installierten Software von CSP.

 

 

Montage Step by Step

Über den IPC ruft der Werker die bebilderte Anleitung zu den einzelnen Arbeitsschritten auf, die er mit dem angebundenen Werkzeug durchführt. Die visuelle Montagehilfe IPM PG von CSP begleitet Montage-Mitarbeiter Schritt für Schritt mittels übersichtlicher Bildschirmanleitungen, Positionserkennung von Werkzeugen im dreidimensionalen Raum und Pick-to-light durch unterschiedliche Produktionsprozesse wie Nieten, Schrauben oder Befüllen.

Die Hardware wird durch die von CSP entwickelte Software IPM PG unterstützt – eine optimale Schnittstelle zu den E-Torc Q Drehmomentschlüsseln. Alle Arbeitsschritte, Schraub- und Messdaten werden in der Software verarbeitet und gespeichert. Auswertung über die Montagequalität sowie Analysen der Schraubstellen sind an der Software möglich. Alle Werte werden in der Datenbank gespeichert und sind bei Bedarf abrufbar. Somit verringert sich dank zentralisierter Stammdatenverwaltung für Messpunkte, Werkzeuge und Prüfgeräte auch der Pflegeaufwand zunehmend.

Weitere Vorteile der Werkerführung

Die mobile Werkerführung von GEDORE und CSP kann neben der gelieferten Hard- und Software um kundenindividuelle Werkzeuge und Anlagen erweitert werden. Weitere Vorteile zahlen direkt auf die Optimierung der Arbeitsprozesse und letztendlich auf die Verbesserung der Produktqualität ein:

  • Mobil und flexibel einsetzbar durch Aufbau auf der Rollwerkbank und kabellose Datenübertragung sowie mobile Stromversorgung mit Speicherkapazität
  • Einfache und intuitive Bedienung: Barcode Scanner aktiviert den Arbeitsauftrag und ruft den passenden Prozess auf
  • Fehlervermeidung durch visuelle Anleitung
  • Geringer Schulungsaufwand für Mitarbeiter
  • Wertschöpfende Gestaltung des Arbeitsplatzes nach der 5S Methode durch vorbestückten sowie zusätzlich frei verfügbaren Mehrplatz für Werkzeuge
  • Analyse und Dokumentation der Schraubergebnisse an einer Station

Kontakt und Download

Die mobile Werkerführung von GEDORE und CSP trägt einen großen Teil bei zur flexiblen und individuellen Prozessoptimierung und Fehlervermeidung in der industriellen Fertigung. Bei Interesse steht die GEDORE Werkzeugfabrik gerne zur Verfügung.